Dr. Christian Bruch

Dr.-Ing. Christian Bruch wurde 1970 in Düsseldorf, Deutschland, geboren. Er verfügt über einen Abschluss als Diplom-Ingenieur Maschinenbau der Leibniz Universität Hannover, Deutschland, studierte an der University of Strathclyde Glasgow, Großbritannien, und promovierte 2001 an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich, Schweiz, wo er zwischen 1997 und 2000 auch als Projektingenieur in der Forschung tätig war.

Mit Wirkung zum 1. Mai 2020 wurde Christian Bruch zum Vorsitzenden des Vorstands der Siemens Energy AG und zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Siemens EnergyManagement GmbH ernannt.

Bevor er zum Siemens-Konzern wechselte, arbeitete er bei der Linde Group mehr als 15 Jahre in verschiedenen Positionen, von denen er im April 2020 anlässlich seines Wechsels zu Siemens zurücktrat. Ab 2019 war er Sprecher des Vorstands der Linde AG sowie Executive Vice President und CEO Linde Engineering von Linde plc. Von 2015 bis 2018 verantwortete er als Mitglied des Vorstands der Linde AG die Engineering Division sowie die Corporate-undSupport-Funktion „Technology & Innovation“ und bestimmte die Digitalisierungsthemen des Konzerns. Zwei Jahre vorher, 2013, war er zum Mitglied der Geschäftsleitung der Engineering Division ernannt worden. Im Jahr 2009 wechselte er von der Linde Gases Division zur Engineering Division, nachdem er zum Leiter der Produktlinie Luftzerlegungsanlagen ernannt worden war. Zuvor arbeitete er seit 2004 in verschiedenen weiteren Führungspositionen bei der Linde Gases Division.

Seine berufliche Laufbahn begann Christian Bruch im Jahr 2000 beim RWE-Konzern in Essen, Deutschland, wo er zunächst als Projektingenieur und ab 2002 als Leiter Forschung und Projektentwicklung der RWE Fuel Cells GmbH tätig war.

Alle Mitglieder