Dr. Silvia Schattauer

Dr.-Ing. Sylvia Schattauer ist seit 1. Oktober 2019 stellvertretende Institutsleiterin des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS in Halle/Saale. Sie verantwortet im Auftrag des Fraunhofer-Vorstands den Bereich „Wasserstoff- und Kohlenstoffprozesstechnik“ und bereitet die Ausgliederung des Geschäftsfeldes „Chemische Umwandlungsprozesse“ in ein eigenes Fraunhofer-Institut vor. Zuvor war sie als stellvertretende Abteilungsleiterin „Materials/ Life Sciences“ im Vorstandsstab der Fraunhofer-Zentrale im Bereich Forschung im Ressort des Präsidenten tätig. Dazu gehörte auch die Gesamtverantwortung für die Forschungskoordination des Bereichs „Materials“ für die Fraunhofer-Gesellschaft, resultierend in der Steuerung institutsübergreifender Schlüsselprojekte (größer 10 Mio. €) sowie der Entwicklung von Standortkonzepten und Profilregionen.

Die Mutter von vier Kindern hat Elektrotechnik mit Schwerpunkt Umwelttechnik/Regenerative Energien in Berlin studiert und an der Universität Potsdam in Experimentalphysik im Bereich „Soft Matter Physics“ promoviert. Als Postdoc war sie am Fraunhofer-Institut für angewandte Polymerforschung IAP im Bereich der organischen Elektronik in Potsdam tätig sowie an der Entwicklung von Methanolbrennstoffzellen- und Elektrolysesystemen bei der Heliocentris Energy Solutions AG in Berlin und als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung im Bereich Materialrückgewinnung von Solarzellen. Seit 2011 arbeitet sie für die Fraunhofer-Gesellschaft.

Alle Mitglieder